Directors & Producers / MARTIN SCHMIDT

  • english
  • german
Wir möchten Ihnen Martin Schmidt vorstellen: Seine Ausbildung, sein Werdegang, seine Referenzen und alle aktuellen Projekte. Martin Schmidt hat sich auf 3D Computer Animation spezialisiert. Er hat bei kommerziellen Produktionen als Regisseur, Animator und 3D Spezialist mitgewirkt. Weiterhin wurden seine freien Kurzfilme mit internationalen Festivalpreisen gewürdigt.

2D/3D-Animation ♦  Filmemacher ♦ VFX

Martin Schmidt hat sich auf 3D Computer Animation spezialisiert. Er hat bei kommerziellen Produktionen als Regisseur, Animator und 3D Spezialist mitgewirkt. Weiterhin wurden seine freien Kurzfilme mit internationalen Festivalpreisen gewürdigt.

Filmografie

Ausgewählte Kurzfilme

2005 Nuckeln Loop
2006 Noise
2007 Georg wächst
2009 Das letzte Gartenfest (in Arbeit)

Ausgewählte kommerzielle Arbeiten

2006 ZDF Robocup: Animation für einen TV-Show Trailer
2007 The Bunjies: Modeling, Animation für Serienpilot
2007 Rundgang 07: Austellungstrailer, Kunsthochschule Kassel
2008 Mirrorland, Animation for a Feature Film Trailer

“Georg wächst” Awards

  1. 2. Platz Studenten Animation, GoEast, Wiesbaden 07
  2. Bester Film im Alter 21-25 Jahre, Jugendmedienfestival Berlin 07
  3. Produzenten Jury Award Alter 21-25 Jahre, Jugendmedienfestival Berlin 07
  4. Best int. short 1 to 4 min, Casertanimata, Italy 07
  5. Best int. artistic video, CGI Conference Brazil 07
  6. Runner-up in the New-Category, Stamford UK 07
  7. Tagessieger, Shorts at moonlight, Frankfurt 07
  8. Time Code Award, No Words, Bolzano Film Festival 07
  9. Kurzfilm des Monats Dezember, FBW, Wiesbaden 07
  10. Animation Special Mention, Tirana Int. Film Fest 07
  11. Medal, FilmVideo Montecatini, Italy 08
  12. Special Jury Award, Seoul Youth Film Festival 08

Reviews

Lakonisch und auf humorvolle, unterhaltsame Weise zeigt dieser Film mit sparsamen Mitteln in Bewegung und Ton: Geburt, Reife und Tod nah beieinander. Die Sparsamkeit seiner Mittel und konzentrierte Form unterhält auf eindrucksvolle Art. Hier wünscht man sich, daß auch in der Zukunft weitere Filme des Filmemachers zu sehen sein werden.
Jugendmedienfestival Berlin 2007

In zwei Minuten ein ganzes Leben – reduziert auf das Wesentliche – ohne viel Drumherum, ohne Worte, nur die Geräusche der Fortbewegung des Menschen sind zu hören: langsam krabbelnd, vorsichtig und tollpatschig, flott und leichtfüßig, beschwingt und kraftvoll, dann wieder langsam und schwerfällig. Ein schöner Kreislauf wunderbar kreiert als 3D-Animation im perfekten Timing.
Filmbewertungsstelle Wiesbaden

Der Kreislauf des Lebens ist ein beliebtes Thema bei animierten Kurzfilmen. Martin Schmidt’s CG Studentenfilm ist letztes Jahr online aufgetaucht und sofort aus der Masse von Toons mit dem gleichen Thema herausgestochen. Oberflächlich betrachtet ist der Film ein Laufzyklus vor weissem Hintergrund.  Schmidt jedoch lässt den Schritt des Charakters für viel mehr stehen. Ein Baby krabbelt, beginnt zu laufen und verwandelt sich fast unmerklich über den Verlauf der Geschichte in einen alten Mann. Das Timing ist entscheidend. Der Filmemacher erlaubt den Jokes sich langsam aufzubauen wenn nötig und lässt einen schnellen, unerwarteten Witz folgen. Keiner der Gags ist austauschbar; sie sind immer mit dem unversellen Thema des Films – Altern – verbunden.
AWN.com – Web Toons you need to see in 2008

Martin Schmidt –  3D Animator und Filmemacher