Audiobooks /Gallery / HEINRICH SIEDENTOPF READS

Drei Jahre vor seinem Tod las der Archäologe und Schriftsteller Heinrich Siedentopf aus seinem Buch “Halbschatten” die Geschichten “Götterbesuch” und “Vor geschlossener Tür” vor laufender Kamera. Ein eindrucksvolles Dokument eines eindrucksvollen Mannes.

liest aus seinem Buch “Halbschatten” die Geschichten GÖTTERBESUCH (oben) und

 

VOR GESCHLOSSENER TÜR

 

Produktion und Musik: Roman Beilharz

Kamera: Adrian Siedentopf, Roman Beilharz

Erscheinungsjahr: 2010 / UVASONAR Media Pool

 

Heinrich Siedentopf studierte in Tübingen und promovierte dort im Fach Klassische Archäologie. Im Anschluss arbeitete er an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München. Teilnahme an den deutschen Grabungen in Samos, Tiryns und Ägina. Lehraufträge an der Universität und Verfasser von Arbeiten über vorgriechische und griechische Kunst. Früh faszinierte ihn die schöne Literatur. In der Schulzeit schrieb er Gedichte und Theaterstücke, später die Kurzgeschichten “Der fremde Mann”, “Die Lichtangel” und “Die Reise nach Jerusalem”. Im Jahr 2010 sind die Erzählsammlungen “Poesie auf Reisen”, “Das Mädchen aus Eresos”, “Halbschatten” sowie “Der Fridolin und Nachtfalter” erschienen. Er beschäftigte sich mit der Rekonstruktion altgriechischer Musik und komponierte Kammermusik und Lieder. Heinrich Siedentopf verstarb im August 2013 im Alter von 78 Jahren.